Drehhaus Rinn

10.05.2019 11:47

DrehHaus 1 – Die Verwirklichung der Idee und nun Richtfest der vierten Generation in Heuchelheim

 

 

Mit dem Bau der ersten Generation des DrehHauses wurde bereits 1997 gezeigt, dass sich ein drehbaren Haus bauen lässt.  Bereits die erste Generation entsprach Niedrig-Energie-Standard, heute baut Rinn Passivhäuser (Energiegewinn = Energieverbrauch) oder sogar Aktivhäuser (Energiegewinn > Energieverbrauch).

Das Prinzip ist die Drehbarkeit des Hauses, denn hierdurch kann man die aktive Energiegewinnung durch Sonneneinstrahlung in Fenster und Solaranlagen maximieren. Das Gebäude wurde ganz klar nach dem Grundsatz „Form folgt Funktion“ entworfen. Im architektonischen Entwurf kann man die Tragkonstruktion des Bauwerks über das Dach ablesen sowie die Optimierung der geometrischen Randbedingungen zur Minimierung von Wärmeverlusten über die Außenhülle (Zylinder + Kegel = möglichst geringe Objektoberfläche im Verhältnis zum Rauminhalt).

Rinn.pdf (3168389)

© 2015 Alle Rechte vorbehalten.

Unterstützt von Webnode