Wanderausstellung Holzbau ab August 2017 in Hessen

28.08.2017 17:00

 

Premiere für Hessen

Diese Ausstellung, die erstmals überhaupt in Hessen zu sehen ist, zeigt auf über 20 ansprechend gestalteten Tafeln das Potential für den Klimaschutz und die konstruktiven Vorteile für den Baustoff Holz auf.

Zur Eröffnung der Ausstellung auf Einladung des Landkreises Lahn-Dill hatten sich am Montag etwa 25 geladene Gäste aus Handwerk, Kammern, Planung und Baugewerbe eingefunden. Heinz Schreiber, Erster Kreisbeigeordneter und Umwelt-dezernent des Lahn-Dill-Kreises sowie Prof. Dr. Inf. Achim Vogelsberg, erster Vorsitzender des Holzbau Cluster Hessen e.V.  begrüßte die Gäste. 

 

 Lahn-Dill-Kreis

Wetzlarer Kreishaus Karl-Kellner-Ring 51, 35576 Wetzlar.

Vom 29. 08 bis 07. 09.  2017

montags bis mittwochs von 8-16 Uhr, donnerstags von 8 bis 18 Uhr, freitags von 8 bis 13 Uhr

Beispiel aus den eigenen Reihen

Beim Schulbau hat der Lahn-Dill-Kreis bereits die Vorzüge des Holzbaus erkannt. Der Kunsttrakt des Johanneum-Gymnasiums in Herborn (1553 Schülerinnen und Schüler, 63 Klassen im Schuljahr 2016/2017) wurde in Holz-ständerbauweise errichtet. Das eingeschossige Gebäude mit insgesamt 820,03 m² Nutzfläche hat vier Kunsträume, zwei Sammlungsräume, einen Werk-raum, Räume für Brennofen und Materiallager. Das Gebäude ist komplett barrierefrei erschlossen und verfügt über eine behindertengerechte Sanitär-anlage. Heinz Schreiber: „Hier lohnt sich ein Blick vor und hinter die Kulissen“. Er empfiehlt außerdem, verstärkt Holz als Baustoff einzuplanen und zu verwenden.

Foto verwendet unter der Creative Commons Gruenewiese86  © 2015 Alle Rechte vorbehalten.

Unterstützt von Webnode